Zum Hauptinhalt springen

Einkaufsorganisation

Besonders in Unternehmen mit vorwiegend indirektem Material- und Dienstleistungseinsatz werden die Wertschöpfungspotentiale einer gut funktionierenden Einkaufsorganisation häufig nicht voll genutzt

Steigender Wettbewerbsdruck und sinkende Margen lassen Einsparpotentiale insbesondere bei den Betriebskosten aber auch bei Investitions- und Prozesskosten immer mehr in den Fokus rücken. Doch wo sollen Einkaufshebel angesetzt werden? Häufig herrscht Intransparenz hinsichtlich der tatsächlich beeinflussbaren Kosten - Welche Vorgehensweisen sind hinsichtlich struktureller und/oder prozessualer Optimierung zielführend? – Ist eine Reorganisation oder sogar ein Neuaufbau des Einkaufs sinnvoll?

Problemstellung

  • Unübersichtliche Kostenstrukturen – Nicht vorhandene Zuordnung der Kosten zu Warengruppen und mangelndes Spend Tracking erschweren die Identifikation der durch den Einkauf generierbaren Savingspotentiale und den gezielten Aufbau von Warengruppenstrategien.
  • Fehlendes Warengruppenmanagement – Unzureichende Fokussierung der oft ohnehin geringen Ressourcen des Einkaufs verhindert den Aufbau notwendiger Expertise und effektiver Organisationsstrukturen und lässt so das Wertschöpfungspotential verpuffen. Für den dennoch durch den Einkauf erbrachten Wertschöpfungsbeitrag fehlen valide Messmethoden und die Budgetentlastung kann nicht effektiv bei neuen Planungen berücksichtigt werden.
  • Maverick Buying - Fachabteilungen und Projekte beschaffen ungesteuert und oft unnötig teuer Güter und Dienstleistungen. Ursache sind oft das Fehlen geeigneter und IT-gestützter Beschaffungsprozesse, sowie unklare Richtlinien und fehlende Steuerungskompetenz des Einkaufs.
  • Mangelnde Rechts- und Revisionssicherheit – Gefangen im Tagesgeschäft wird der wichtige Beitrag des Einkaufs zur Sicherstellung von Compliance häufig vernachlässigt. Beschaffungsrichtlinien, Vertragsdokumente, RFP-Unterlagen, AGB´s und weitere wichtige Dokumente entsprechen nicht den geforderten Standards und setzen das Unternehmen unnötigen Risiken aus.

Lösungsansätze

  • Intero Consulting hilft Ihnen Ihre Kosten zu analysieren und zu kategorisieren. Auf Basis eines geeigneten Warengruppenschlüssels können Kosten zugeordnet und basierend auf langjähriger Projekterfahrung Einsparpotentiale identifiziert werden.
  • Sind die Hauptkategorien in Art und Umfang identifiziert, können Warengruppenspezifische Einkaufsstrategien entwickelt und entsprechende Einsparinitiativen im operativen und strategischen Planungshorizont umgesetzt werden. Die Implementierung eines Hand in Hand mit dem Controlling funktionierenden Savings Tracking ermöglicht den vollen Beitrag zur Budgetentlastung auszunutzen.
  • Durch Analyse der Ist-Prozesse werden ineffiziente Aktivitäten identifiziert. Ein Re-Design und die Abbildung in einer entsprechend überarbeiteten Beschaffungsordnung bilden die Grundlage für eine operative Umsetzung. Die digitale Unterstützung der Prozesse durch die Implementierung geeigneter IT Tools mit strategischen Ausbaufokus stellt schließlich eine optimale Einkaufsperformance sicher.

Ergebnisse

  • Transparenz des Beschaffungsvolumens und realistische Zielsetzungen hinsichtlich des Wertschöpfungspotentials des Einkaufs, sowie Klarheit hinsichtlich der erzielten Savings und der tatsächliche nutzbaren Budgetentlastung
  • Schlanke und effektive Beschaffungsprozesse und Organisationsstrukturen zur optimalen Nutzung der Personalressourcen.
  • Planvolles, strategisches Vorgehen bei der Durchführung von Beschaffungsprojekten und Einsparungsinitiativen und Hebung des maximalen Wertschöpfungspotentials.
  • Wahrnehmung des Einkaufs als strategischer Partner der Fachabteilungen und Projektverantwortlichen – Nicht nur bei der Absicherung gegenüber Vertraglicher Risiken, sondern auch beim Lieferantenmanagement, sowie der Kostensteuerung und -kontrolle.

Unsere weiteren Kompetenzen

Einkauf

Optimale Ergebnisse erzielen, aus jeder Verhandlungsposition

Kostensteuerung

Kosten verstehen und optimieren

Transformation

Erfolgreich kommunizieren und strategische Veränderung steuern

IT-Steuerung

IT-Betrieb sicherstellen und innovative Technologien nutzen